Innstadt-Initiative übergibt dem OB 240 Unterschriften

Die „Initiative Lebenswerte Innstadt“ (ILI) ist ein parteipolitisch unabhängiges Aktionsbündnis von Anwohnern des gleichnamigen Stadtteils. Sie setzt sich laut eigener Aussage dafür ein, „dass für alle Innstädter ein sicheres, gesundes, lebens- und liebenswertes Wohnumfeld geschaffen wird“. Konkrete Ziele der Initiative sind weitere Schritte zu einer Verkehrswende, Schutz der Gesundheit, gute Nahversorgung und mehr Raum für Natur. Die Mitglieder wollen eine Stadtteilperspektive unter Beteiligung der Bürger entwickeln. Hierfür wurde im Herbst 2019 eine erste Unterschriftenaktion für eine „Verkehrwende jetzt!“durchgeführt. Rund 240 Innstädter haben im Rahmen dieser Aktion bereits ihre Unterschriften abgegeben. Aus den Händen der ILI-Vertreterinnen Marianne Schwägerl (M.) und Wiebke von Boxberg (r.) erhielt OB Jürgen Dupper nun im Rathaus diese Unterschriftenlisten. Im Hinblick auf die Kommunalwahl 2020 entwickelte die ILI zudem eigens einen sogenannten „Wahlprüfstein“-Fragebogen zu den besonders brennenden Themen der Innstadt – vor allem Verkehr, Stadtteilentwicklung und Lebensqualität. Alle zur Wahl antretenden Parteien oder Wählergemeinschaften werden gebeten, ihre jeweilige Position bei 20 Fragen darzulegen. Auch der Fragebogen wurde Dupper übergeben. Den weiteren Passauer OB-Kandidaten der Kommunalwahl wurden diese per Mail zugestellt. Der Rücklauf wird laut ILI ab 11. Februar publiziert.

Quelle: Passauer Neue Presse vom 24.01.2020
Wir danken der PNP für die freundliche Genehmigung der kostenlosen Nutzungsrechte auf unserer Website.

Kommentare sind geschlossen.