„Angerer“ und „Ilzstadt-Initiative“ im Bayerischen Fernsehen

beitrag_br_schwaben_und_altbayern

Der Bayerische Rundfunk befragt die „Angerer“ und „Ilzstadt-Initiative“

Der künftige Hochwasserschutz und die traurige Konsequenz aus der Machbarkeitsstudie des WWA für Anger und Ilzstadt beschäftigten am Dienstag Abend die „Angerer“ bei ihrem monatlichen Treffen. Mit dabei auch Franz de Reuver und Philipp Schröder von der Ilzstadt-Initiative.

Die Bürgerinitiativen hatten auch den Bayerische Rundfunk zu Gast. Die Redakteurin Birgit Meißner dreht zur Zeit für die Sendung „Zwischen Schwaben und Altbayern“ einen Beitrag über die Problematik Hochwasserschutz und Machbarkeitsstudie am Beispiel Passau. Die Sendung wird am kommenden Sonntag, 15.02.2015 um 18:00 Uhr ausgestrahlt.

Das BR-Team drehte während des Angerer-Treffens und holte O-Töne von den Anwesenden ein. Außerdem wurde zuvor am Beispiel der Baustelle von Angerer-Sprecher Max Moosbauer in der Angerstraße ein Teil des Beitrags gedreht. Franz de Reuver hat die Situation für die Ilzstadt beschrieben.

Kommentare sind geschlossen.